5 Ideen für sensorische Spiele für Kinder

Sensorische Aktivitäten sind Aktivitäten, die einen der fünf Hauptsinne stimulieren: Sehen, Hören, Schmecken, Riechen und Fühlen. Sie helfen Kindern, zu experimentieren und die Welt um sie herum zu erkunden, wobei sie autonomer und mutiger werden.

Solche Aktivitäten stärken das Selbstbewusstsein des Kindes und haben positive Auswirkungen auf die Entwicklung ihrer Unabhängigkeit. Sie haben die Kontrolle über die Situation und treffen Entscheidungen. Spielen ist ein wesentliches Element für die harmonische Entwicklung von Kindern. Für die Entwicklung des Gehirns ist es notwendig, bei diesen Spielen eine angemessene sensorische Stimulation bereitzustellen.

Einige Experten glauben, dass Kinder so früh wie möglich mit der Stimulation beginnen sollten, da sie beginnen, ihre Sinne zu nutzen, um alles um sie herum zu entdecken. Das ideale Alter für sensorische Übungen liegt jedoch bei 4-5 Jahren. Dann interessieren sich die Kleinen am meisten für Objekte und deren Eigenschaften.

Sensorische Aktivitäten müssen einfach und für jeden Sinn konzipiert sein. Durch möglichst unterschiedliche Materialien und Sinnesobjekte können Sie Ihrem Kind die Möglichkeit geben, seine Sinne spielerisch zu entwickeln.

Viele sensorische Aktivitäten können mit Materialien durchgeführt werden, die wir oft schon zu Hause haben. So bedarf es keiner ausgeklügelten Spiele oder Spielsachen für die Kleinen, um sich einzubringen und das Spiel zu genießen.

Hier sind 5 Vorschläge für sensorische Aktivitäten, die Sie mit Ihrem Kind ausprobieren können.

  1. Sensorische Ballons

Nehmen Sie einige bunte Luftballons und füllen Sie sie mit Reis, Bohnen, Mais, Mehl oder Maismehl. Binden Sie sie zusammen, um die Füllung zu sichern. Sie lassen sich leicht formen und stimulieren den Tastsinn. Kinder werden auch von den Geräuschen angezogen, die sie machen. Sie können versuchen, die Kleinen dazu zu bringen, den Inhalt anhand des Tastsinns oder des von jedem Ballon erzeugten Geräusches zu erraten.

2. Sensorische Flaschen

Nehmen Sie ein paar kleine Plastikflaschen, vorzugsweise transparent. Füllen Sie drei Viertel davon mit Wasser und ein Viertel mit Öl. Fügen Sie dann verschiedene kleine Objekte hinzu: Perlen, Knöpfe, Glitzer. Sie können auch versuchen, ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe hinzuzufügen.

Sobald Sie die Mischung für jede Flasche hergestellt haben, drehen Sie sie auf den Kopf und schütteln Sie sie, damit sich die Flüssigkeiten und Gegenstände darin bewegen.

3. Schaummalerei

Mischen Sie etwas Rasierschaum mit Lebensmittelfarbe und lassen Sie Ihren Kleinen so kreativ wie möglich sein! Ermutigen Sie sie, mit dem farbigen Schaum auf leicht zu reinigenden Oberflächen im Haus zu „malen“.

4. Sensorische Tüten

Füllen Sie ein paar verschließbare Tüten mit Haargel, dann fügen Sie kleine Gegenstände hinzu, die Ihren Kleinen faszinieren, wie im Beispiel der sensorischen Flaschen. Dann können Sie Spiele spielen, um die Objekte in jeder Tüte nach Kategorien, Größen oder Farben zu sortieren.

5. Malen mit Eis

Gießen Sie Wasser in Eiswürfelformen, fügen Sie Lebensmittelfarbe hinzu und legen Sie sie in den Gefrierschrank. Nachdem das Wasser gefroren ist, nehmen Sie die Würfel aus der Form und lassen Sie Ihr Kind auf weißen Laken damit „malen“. Mit der Farbe, die die schmelzenden Würfel hinterlassen, kann Ihr Kleines sehr kreative Gemälde malen!

Denken Sie daran, dass es sehr wichtig ist, auf Ihr Kind aufzupassen, wenn Sie die oben aufgeführten Aktivitäten durchführen.

Wenn das Wetter draußen schön ist, empfehlen wir Ihnen, Ihren Kleinen bequeme Kinderkleidung anzuziehen und nach draußen zu gehen, um zu spielen.

Neben der sensorischen Stimulation von Kindern bieten diese Spielzeuge auch die Möglichkeit, Zeit mit den Eltern zu verbringen und sich mit ihnen auszutauschen. Unsere Rolle als Eltern ist es, ausgeglichene, selbstbewusste und neugierige Kinder zu erziehen!

VORHERIGEN POST
NÄCHSTER POST

Produkte

HINTERLASSE EINE ANTWORT

Folge uns auf Instagram