Wie man kindergerechte Regenkleider wählt?

Wenn Sie vorhaben, die Regengarderobe Ihres Kindes zu erneuern, fühlen Sie sich möglicherweise von der Vielzahl der verfügbaren Optionen überwältigt. Es besteht kein Grund, in Panik zu geraten. Die Entscheidung wird einfacher, wenn Sie zunächst darüber nachdenken, wie Sie die Kleider verwenden werden.

Nachfolgend werden einige Kriterien dargestellt, anhand deren Sie die perfekten Regenkleider für Ihr Kind kaufen können:

Wie lange werden Sie in der Natur verbringen

Wenn Sie nur im Park spazieren gehen, müssen Sie höchstwahrscheinlich keine technischen Regenkleider kaufen. Wenn Sie gerne wandern, oft im Zelt übernachten oder viel Zeit im Wald spazieren, sollten Sie praktische Kleidung wählen, welche die gesamte Regenzeit, von Frühling bis Herbst, abdeckt.

Das Alter des Kindes

Jüngere Kinder fühlen sich von farbenfrohen Kleidern angezogen. Für sie ist es wichtig, dass die Kleidung sie nicht während der Bewegung stört und sie trocken hält, wenn sie auf die nasse Rutsche steigen oder wenn sie in Pfützen springen. Da das Ausmaß der Aktivitäten geringer ist, schwitzt der Kleine nicht so stark, daher ist die Luftdurchlässigkeit des Materials weniger wichtig. Stattdessen muss die Regenkleidung auch einen minimalen Wärmeschutz bieten.

Der Stil der Regenkleidung ist ebenfalls wichtig. Sie können sich für eine Jacke und eine Regenhose entscheiden, aber im Falle eines jüngeren Kindes ist es einfacher, es in wasserdichten Kinderoveralls anzuziehen.

Wie oft wird werden die Regenkleider tragen?

Wenn der Kleine einen Kindergarten in der Natur besucht, können die Regenkleider auch dann verwendet werden, wenn draußen nur Schlamm ist. Auch für die Kinder, die in den Kindergarten gehen, ist es wichtig, sich selbst anziehen zu können. Ein Regenoverall für Kinder ist viel einfacher anzuziehen als ein zweiteiliger Anzug.

Wenn Sie in einem regnerischen Gebiet leben, können diese Kleidungsstücke auch im Sommer sehr oft verwendet werden.

Die vorgesehenen Tätigkeiten

Sie sollten sich für ein haltbares Material entscheiden, wenn das Kind oft Regenkleidung trägt. Im Schlamm spielen, im nassen Gras oder in den Blättern herumwälzen, auf allen Vieren kriechen, bei kleinen Kindern wird das Material auf Probe gestellt.

Warum sollten Sie sich für Regenoveralls aus Softshell für Kinder entscheiden?

Softshell ist leicht, flexibel und nimmt wenig Stauraum ein. Kleidung aus diesem Material ist ideal, um während einer Wanderung gefaltet und in einem Rucksack aufbewahrt zu werden. Diese Kleidung schützt den Kleinen vor Wasser und Wind, ist verschleißfest und extrem pflegeleicht. Dadurch können Sie das Kind nach Belieben spielen lassen oder sogar das Krabbeln lernen und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass die Kleider nass oder fleckig werden. Es genügt, das Material einfach mit einem feuchten Tuch oder einer Serviette zu wischen und das Kleidungsstück wird wie neu aussehen.

Zusätzlich zur hohen Undurchlässigkeit des Materials (10.000 Wassersäulen) sind wasserdichte Kinderoveralls von iELM mit einer dünnen Vliesschicht, die ausgezeichnet isoliert, ausgekleidet. Es mag seltsam erscheinen, gefütterte Regenkleider zu wählen, aber selbst im Sommer kann der Kleine viel Zeit damit verbringen, indem er direkt auf dem feuchten Boden sitzt. Deshalb ist es zu empfehlen, dass die Kleidung ein Minimum an thermischem Komfort anbietet.

Selbst wenn er sich mehr körperlich anstrengt, wird der Kleine nicht schwitzen. Die bei der Herstellung von iELM-Overalls verwendete Softshell bietet eine gute Belüftung.

Egal für welche Art von Regenkleidern Sie sich entscheiden, berücksichtigen Sie sowohl die Art und Weise, wie diese durch das Kind verwendet werden, als auch den angebotenen Komfort. Regen kann extrem viel Spaß machen, falls Sie richtig ausgerüstet sind.

Previous Post
Next Post

Leave a Reply